Steirisches Kürbiskernölbrot

Brot selbst zu backen ist ein großes Vergnügen für mich. Das Haus duftet appetitlich, ganz von selbst findet sich die Familie am Tisch ein um das resche frische Brot zu probieren.
Übrigens ist Brot backen ein guter Einstieg für Kinder, in der Küche mitzuarbeiten.

 

Dieses saftige Kernölbrot wird in der Kastenform gebacken. Damit ist es für Anfänger besonders geeignet. Der Arbeitsaufwand ist gering. Brotgewürz gibt es in jeder gut sortierten Gewürzabteilung; meistens besteht es aus Coriander, Fenchel, Anis und Kümmel. Meine Familie bevorzugt eine Mischung aus Coriander und wenig Kreuzkümmel, daher mische ich mein Brotgewürz selbst.

 



Zutaten


450 g Dinkelmehl

1 Pkg Trockengerm /Trockenhefe

2 gestr. Tl Salz

½ Tl Brotgewürz

2 El Kürbiskerne, gemahlen oder geschrotet

100 g Kürbiskerne ganz

350 ml warmes Wasser

3 El Kürbiskernöl

für die Form gemahlene Kürbiskerne und ein wenig Fett

 

Alle trockenen Zutaten sorgfältig vermischen.
Wasser und Kernöl nach und nach einrühren.
Teig kneten, bis er sich von selbst von der Schüssel löst.
Form fetten und mit Kürbiskernen ausstreuen, Teig einfüllen und 30 Minuten gehen lassen. Backrohr auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Brot mit Wasser bestreichen und auf unterster Schiene backen, dabei eine Wasserschüssel mit ins Backrohr stellen.
Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 °C senken. Weitere 45 bis 50 Minuten backen. Garprobe durch Klopfen durchführen: klingt das Brot hohl, ist es durchgebacken.
Brot aus der Form stürzen, nach Belieben mit einer Mischung aus 1 Tl Kürbiskernöl und 1El Wasser bestreichen. Vor dem Anschneiden vollkommen auskühlen lassen.

 

 

 



Tipp:

Germ-/Hefebrote kann man 2 bis 3 Tage gut aufbewahren, danach sind sie eher trocken.
Keramikbrottöpfe, Leinensackerl und Massivholzkisten sind die besten Behälter für Brot. Wer das Brot in den 2 bis 3 Tagen nicht aufisst, sollte Portionen einfrieren.



 

 

Barbara Cojaniz




Meinen kostenlosen Newsletter abonnieren und immer tolle Rezepte erhalten!

 

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.