Rollgerstlsuppe / Graupensuppe nach Art des Hauses

Unter den  Fastenspeisen nimmt die Fastensuppe zweifellos den 1. Rang ein. Jede Region, ja oft sogar jede Familie hat ihre ganz individuelle Köstlichkeit kreiert. Meine Fastensuppe ist ein Fundstück aus Omas Rezeptschatz, das sie aus ihren Arbeitsjahren in der Klosterküche in die Familie einbrachte. Grundlage bildet eine preiswerte sättigende Rollgerstlsuppe / Graupensuppe, die je nach dem, was der Keller oder Kühlschrank so bot, in tausend Variationen auf den Tisch kam. Immer dampfend heiß, immer frisch gekocht, immer köstlich!

 


Für 4 Personen

1 l Brühe (Rinds-, Kalbs-, Hühner- oder Gemüsebrühe)

100 g Rollgerstl grob (heißen auch Graupen oder Perlgraupen; die Größten nehmen)

100 g Speck, durchwachsen
2 Zwiebeln
2 Karotten
1 Stange Lauch
3 El Butter
4 Zweiglein frischer Thymian
Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt

200 g luftgetrocknete Hartwürstchen (Kaminwurzn, Kabanossi, Chorizo, Mettwurst...)

4 Scheiben altes Weißbrot
1 Zehe Knoblauch


Graupen abbrausen und abtropfen lassen.
1 EL Butter würfeln und kaltstellen.
Gemüse putzen und schälen.
Speck, Zwiebeln, Karotten und Lauch fein würfeln.
Speck in 1 El Butter auslassen, Gemüsewürfelchen zugeben und anschwitzen.
Graupen zugeben und kurz mitdünsten, sie dürfen aber nicht bräunen.
Mit Brühe aufgießen, Lorbeerblatt einlegen und 30 Minuten köcheln lassen.
Derweil den Thymian waschen und von den Stielen zupfen, das Brot (nach Belieben ohne Rinde) würfeln und in Knoblauchbutter sehr langsam rösten.
Die Hartwürstchen in Scheiben schneiden und 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen. Lorbeerblatt entfernen.
Thymian und die kalten Butterwürfel in die Suppe einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die heiße Suppe mit den lauwarmen Knoblauch-Croutons  servieren.

 

Variationen:

War keine Wurst im Haus wurde der Speckanteil erhöht. Auch Reste vom Suppenfleisch oder Selchfleisch in feine Streifen geschnitten passen gut.
Die Suppe schmeckt auch vegetarisch gut., besonders in Begleitung eines würzigen Kräuterpesto.
Ein Spieß mit gebratenen Garnelen oder marinierten Hähnchenwürfeln quer über die Suppentasse gelegt macht aus der Fastensuppe eine feine Vorspeise für Gäste.
Alle Arten von Bohnen von der Schote bis zum Kern passen hervorragend.
Petersilienwurzel, Pastinaken, Erbsen, Pilze, Zucchini, Sellerie, gelbe Rüben, Kartoffelwürfel, feine Streifen vom Wirsing,  Fenchel, Stangensellerie und viele andere Gemüsesorten können zusammengestellt werden. Bei der Garzeit darauf achten, dass manche nicht die 30 Minuten Kochzeit benötigen (z. B. Zucchini) und dem entsprechend später zugeben.
Alle frischen Garten- und Wildkräuter geben der Suppe eine eigene Note – ausprobieren! Oder einen Löffel voll Pesto frisch auf die Suppe geben!

 

 

 

 

 

Barbara Cojaniz




Meinen kostenlosen Newsletter abonnieren und immer tolle Rezepte erhalten!

 

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.