Marillenknödel aus Topfenteig

Hier ein klassisch-österreichisches Rezept von Marillenknödel: der leicht säuerliche Topfen und die schaumig geschlagene Butter-Ei-Masse zaubern einen flaumig-leichten Teig. Auch wenn wir daheim Marillenknödel stets aus Kartoffelteig zubereiten, möchte ich Sie doch mit dem vielseitigen Topfenteig bekannt machen. Die Topfenteig-Version ist nämlich auch sehr gut!

 


Für 4 Personen

50 g Butter
30 g Zucker  
1 Ei
½  Zitronenschale
1 Prise Salz
250 g Topfen mager oder Schichtkäse
3 El Gries
2–3 El Semmelbröseln
1 El Mehl

8 - 12 kleinere Marillen (Aprikosen)
8 -12 Würfelzucker

100 g Butter
100 g Semmelbrösel
2 El Zucker
½ Tl Zimt

Topfen im Sieb abtropfen lassen.
Zimmerwarme Butter, Zucker und Ei schaumig schlagen.
Topfen, Salz, fein geriebene Zitronenschale, Grieß und Semmelbröseln zügig dazu rühren, mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Marillen waschen und so einschneiden, dass Sie den Kern durch ein Stück Würfelzucker ersetzen können, danach wieder fest zudrücken.
Gut gekühlten Teig mit feuchten Händen um Aprikose for¬men,  glatten Knödel in kochendes, leicht gesalzenes Was¬ser setzen, ca. 20 min gar ziehen lassen. (Marillen müssen ganz weich sein.)
In einer Pfanne reichlich Butter schmelzen, Semmelbrösel einrühren und leicht rösten.
Mit Schaumlöffel  herausnehmen, gut abtropfen lassen.
Knödel in Butterbröseln wenden, mit Zimtzucker servieren

 

Tipps:

Ebenso können Sie Zwetschkenknödel zubereiten.
 Meine Kinder essen diese Topfenknödel lieber ohne Frucht drin. Dann reiche ich Marillenröster/Zwetschkenröster oder eine Fruchtsoße separat dazu.
Besonders apart für Erwachsene: den Würfelzucker vorab mit Marillenbrand beträufeln.
Bei größeren Mengen Topfenteig immer nur einen Teil zum Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen, verarbeiten und dann die nächste Teilmenge, usw. Wenn der Teig warm wird, lässt er sich sehr schwer formen.


 

Ähnliche Rezepte vom STEIRER MADL

Marillenstrudel
Hirschbirnenstrudel
Steirische Marillenknödel aus Kartoffelteig

 

 

 

Barbara Cojaniz




Meinen kostenlosen Newsletter abonnieren und immer tolle Rezepte erhalten!

 

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.