Entenbrust mit Melone

Ein herrlicher Kontrast: lauwarme, rosé gebratene Entenbrust zu gekühlter Honigmelone und knackigem Salatbukett!
Ein grandioser Auftakt für ein festliches Menü, ein gelungener Beitrag zum Buffet oder die passende Begleitung zum Glaserl Wein unter Freunden.

 


Für 4 Personen

1 Entenbrust  ca. 200 bis 250 g
  Salz,  weißer Pfeffer
   
1 Schalotte
3 El Sonnenblumenöl
2 El Apfelessig
1/2 TL Senf scharf
1 Prise Cayennepfeffer
   
1 Honigmelone, reif, gekühlt
300 g knackige Blattsalate wie Feldsalat,  Eisbergsalat, Frisee oder Radicchio gemischt
2 El Kürbiskerne

 

Die Entenbrust salzen und pfeffern, die Hautseite längs und quer im Rautenmuster einschneiden.
Die Entenbrust mit der Hautseite in die kalte Pfanne legen und ohne Fett erhitzen, 6 bis 10 Minuten kross braten, das Unterhautfett tritt dabei aus.
Die Entenbrust wenden und weitere 4 bis 5 Minuten braten, in Alufolie wickeln und nachziehen lassen.
Das Fett abgießen und die Pfanne für´s Rösten der Kürbiskerne bereithalten.
Die Schalotte schälen, sehr fein würfeln. Marinade aus Essig, Öl, Senf, Salz und Cayenne glatt rühren, Schalotte zugeben.
Die  gekühlte Melone entkernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, mit der Hälfte der Marinade beträufeln.
Blattsalate putzen, waschen und trocken schleudern oder gut abtropfen lassen.
Die Kürbiskerne leicht rösten, Blattsalate marinieren.
Die Entenbrust in dünne Scheiben schneiden, als Einzelportionen auf Tellern, für´s Buffet schuppenförmig auf große Platte legen, mit grob gemahlenem Pfeffer würzen.
Salat als schönes Bukett daneben anrichten, die marinierte Melone an und über das Salatbukett. Die Kürbiskerne über den Salat streuen.

 

Tipps:

Sind Sie im Umgang mit der Entenbrust noch nicht so versiert, schalten Sie das Backrohr auf 80 °C ein. Ist die Entenbrust nach den Braten und 10 Minuten ziehen noch zu roh, können Sie diese im Backrohr nachgaren lassen. Um Erfahrungen zu sammeln, prüfen Sie mit Fingerdruck den Gargrad immer wieder, so bekommen Sie mit der Zeit ein gutes Gefühl dafür, wann das Fleisch „richtig“ ist.
Besonders dekorativ ist es, die Melone mit einem Kugelausstecher in Form zu bringen.

 

 

 

 

Barbara Cojaniz




Meinen kostenlosen Newsletter abonnieren und immer tolle Rezepte erhalten!

 

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen STEIRER MADL-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte, Angebote zu neuen Produkten und Tipps rund um die Steiermark.