Genussregion Pöllauer Hirschbirne

Genussregion Pöllauer Hirschbirne

Genussregion Pöllauer Hirschbirne - Eine Besonderheit der Steiermark

Kennen Sie schon unsere legendäre Pöllauer Hirschbirne? Es ist eine jahrhundertealte steirische Obstsorte, deren Name sich vom Wort "Herbst" herleiten soll (aus "Hirbschtbirn" wurde wohl einst die "Hirschbirn"). Mit ihrem festen und saftigen Fruchtfleisch ist sie ein wahrer Genuss! Nicht umsonst wurde das Pöllauer Tal, in dem die ältesten Bäume stehen, als "Genussregion Pöllauer Hirschbirne" ausgezeichnet.


Kulinarischer Leckerbissen

Die Hirschbirne macht das Pöllauer Tal zu einem beliebten Ausflugsziel. Denn der Birnbaum mit seinem knorrigen Stamm, der üppigen Krone und dem prächtigen Blütenkleid verleiht der Landschaft einen ganz besonderen Reiz.Seit Generationen verarbeiten wir Steirer die Hirschbirne traditionell zu Most, Edelbränden und Dörrobst (Kletzen). Besonders begehrt ist unser Hirschbirnenessig, der mit seinem einzigartig vollen Aroma andere Fruchtessige in den Schatten stellt. Probieren sollten Sie unbedingt auch Hirschbirnensaft, Marmeladen und Gelees. Und wenn Sie einmal im Pöllauer Tal sind, werden Sie weitere Birnenspezialitäten entdecken: vom Hirschbirnlebkuchen bis zum Hirschbirnschinken.


Gesund obendrein

Die Hirschbirne ist nicht nur eine sehr schmackhafte Frucht, sondern vor allem gesund. Da sie kaum Säure enthält, kann man auch bei empfindlichem Magen getrost zugreifen. Der hohe Kaliumgehalt wirkt entwässernd, die vielen Ballaststoffe sättigen und fördern die Verdauung. Zudem liefert die Hirschbirne Eisen, Vitamine und wertvolle Flavonoide, mit denen Sie ganz nebenbei noch etwas für Herz und Kreislauf tun.


Ein Stück Lebensart

Wir Steirer sind stolz auf unsere Hirschbirne. Und das zeigen wir auch, z. B. mit dem Hirschbirndirndl, das Schneiderinnen aus dem Pöllauer Tal entworfen haben. Dieses zeugt – wie alle unsere Hirschbirnspezialitäten – von großer Liebe zum Detail: Den Rücken ziert ein aufgedrucktes Hirschbirnemblem, am Leibchen prangen handgedrechselte Knöpfe aus dem Holz des Hirschbirnbaums.


Eine Wanderung wert

Wer auf den Spuren der Hirschbirne wandeln will, startet am besten in Markt Pöllau. Von dort führt ein Hirschbirnwanderweg südwestlich in Richtung Rabenwald, ein zweiter nordöstlich in Richtung Pöllauberg.

 

Weitere Informationen zur Pöllauer Hirschbirne

Das Kulinarisches Erbe Österreichs - Pöllauer Hirschbirne

 


Pöllauer Hirschbirne - Meine Produkte


 

 

Barbara Cojaniz



Lust auf weitere kulinarische Geschichten?

Mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Steirischer Rundbrief" erhalten Sie einmal im Monat tolle neue Rezepte, die ich alle selber ausprobiert habe.


Jetzt keinen Kulinarik-Artikel mehr verpassen! 

Der STEIRER MADL - Newsletter
Mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Steirischer Rundbrief" erhalten Sie einmal im Monat tolle Geschichten rund um meine Produkte, Lebensmittel, eine kulinarische Entdeckung, eine interessante Entwicklung oder altes Wissen aus der Kunst des Kochens, Backens, Züchtens, Kelterns und so weiter.
Natürlich gibt es auch Hinweise zu Produkt-Angeboten, zu Veranstaltungen, an denen das STEIRER MADL teilnimmt und lesenswerte Artikel in meinem Kulinarium.

 Hier können Sie den kostenlosen STEIRER MADL Newsletter abonnieren!


 

 

Folgen Sie mir